Spielplan

The Conversation

The ConversationThe ConversationThe Conversation

Hanisch / Methner Basel / Berlin

Performance Theater

Je umfangreicher die technischen Möglichkeiten zur Massenüberwachung werden, desto größer ist das Potenzial für deren Missbrauch. Wir durchsuchen nicht nur das Internet, sondern das Internet durchsucht uns. Unternehmen und Staaten sammeln so Daten, erstellen Persönlichkeitsprofile und Prognosen über unser zukünftiges Handeln. In THE CONVERSATION folgen zwei Performer*innen den Spuren moderner Überwachungstechnologie. Dabei rekonstruieren sie ein vergessenes Gespräch. Ähnlich der Lösung eines Kriminalfalls werden Fragmente und Spuren eines Tatorts verbunden und zu einer Erzählung zusammengefügt. Der Prozess ihres forensischen Auswertens verselbstständigt sich und stellt im anbahnenden Chaos die Frage: Ist der Schutz der Privatsphäre privat oder eine Herausforderung für kollektives politisches Handeln?

Am 06.03 um 19:00 Uhr lädt das künstlerische Team als Teil der Recherche verschiedene Expert*innen ein, um über moderne Überwachung zu diskutieren: Welche technischen Möglichkeiten gibt es heute und wie können wir uns dagegen schützen? Im Anschluss findet die Montagsküche statt.

Konzept und Regie Maximilian Hanisch Konzept und Bühne Sarah Methner Performance Marie Popall, Georg Weislein Dramaturgie Katharina Germo Produktionsleitung Schweiz Maxine Devaud / oh la la - performing arts production Produktionsleitung Deutschland Fabian Rosonsky Lichtdesign Thomas Giger Musik Samuel Toro Pérez
Outside Eye Jeremy Nedd Assistenz Nina Vedova

Gefördert von Fachausschuss Tanz & Theater BS/BL, Fonds Darstellende Künste, Stanley Thomas Johnson Stiftung

  • Home Made

weitere Termine

mood