Spielplan

WAYQEYCUNA

WAYQEYCUNAWAYQEYCUNA

Tiziano Cruz

Performance

  • Theaterfestival Basel

    In seinen Theaterabenden macht Cruz das Private zum Politischen und stellt drängende Fragen nach Repräsentation, Macht und Diskriminierung: Tiziano Cruz Schwester verstarb in einem Krankenhaus aufgrund von Vernachlässigung der medizinischen Sorgfaltspflicht. Befürchtend, dass man in Argentinien Menschen indigener Herkunft im Notfall sterben lassen würde, beschloss Tiziano Cruz seinen Körper auf dem Kunstmarkt feilzubieten.

    Seine Arbeit ist ein performativer Protest, um sich selbst und vor allem die indigene Gemeinschaft Argentiniens zu retten. In traumartig versponnenen poetischen Manövern regt Cruz zu einer Reflexion darüber an, wie der Neoliberalismus kulturelle, vitale und kollektive Spuren indigenen Lebens gewaltsam unterdrückt.

    Konzept, Regie, Performance Tiziano Cruz Dramaturgie Rodrigo Herrera Künstlerische Zusammenarbeit Rio Paraná (Duen Sacchi und Mag De Santo) Technische Koordination, Filmemacher, Fotografie, Ton- und Musikdesign Matías Gutiérrez Lichtdesign Matías Sendón Kostümdesign,Realisierung und künstlerische Produktion Luciana Iovane Ausführende Produktion Ulmus Gestión Cultural Internationale Beziehungen, Produktion und Management Cecilia Kuska & Rosa Schöpfung Residenzen La Virreina Centre de la Imatge (España), CRL - Central Elétrica (Portugal)

    WAYQUEYCUNA ist ein Gastspiel im Rahmen des Theaterfestival Basel 2024. Vom 20.08. bis zum 01.09. könnt ihr in der Region Basel aktuelle Positionen der internationalen Tanz- und Theaterszene erleben. Was euch ausserdem im Festivalprogramm erwartet: Workshops, Touren, ein Showcase von Nachwuchskünstler*innen, ein kulinarisches Angebot auf dem Kasernenareal, Partys und Konzerte.

    Das komplette Programm und Tickets findet ihr auf theaterfestival.ch

    • Theaterfestival Basel

    weitere Termine

    mood